Direktvermarktung

Bei der Schlachtung und Verarbeitung des Fleisches legen wir selbst Hand an.                                 

In unserem Schlachthaus wird ausschließlich Fleisch und Wurst aus eigener Mast und Herstellung geschlachtet.   

Da das gesamte Fleisch von unseren eigenen Tieren stammt, können und wollen wir keine Massenproduktion bieten. Deshalb gibt es bei uns nicht immer Frischfleisch, sondern nur zu bestimmten Terminen.

TIERSCHONENDE EINZELSCHLACHTUNGEN

Unsere Masttiere haben einen sehr kurzen Weg vom Stallgebäude bis zum Schlachthaus. Ihnen bleibt somit der Stress eines langen Transportes zum Schlachthof erspart. Bei uns werden tierschonende Einzelschlachtungen durchgeführt, natürlich zum Wohl des Tieres, aber auch für die saftige zarte Qualität des Fleisches.

 

Das in 1999 gebaute Schlachthaus hat EU-Zulassung und ist somit mit einem Tötungs-, Verarbeitungs-, Kühl,- Räucher- und Aufbewahrungsraum ausgestattet.

UNSERE ANFÄNGE

Die Anfänge der Direktvermarktung waren in 1988. Damals haben wir die Produkte auf dem damaligen Wochenmarkt in Borken aus einer kleinen, aber feine Holzhütte verkauft, bis in 1991 ein Verkaufswagen angeschafft wurde.              

Heute finden sie uns mittwochs und samstags auf dem Baunataler Wochenmarkt, donnerstags auf dem Melsunger Bartenwetzermarkt und seit neustem auch im Web.

* MITTWOCHS UND SAMSTAGS - BAUNATALER WOCHENMARKT *
* DONNERSTAG - MELSUNGER WOCHENMARKT *

 

 

Landwirtschaft

Die seit Generationen betriebene Landwirtschaft wird von uns mit viel Liebe weiter geführt, wobei unser Hauptanliegen in einer guten Verbindung mit Mensch, Tier und Natur liegt.

Es ist uns schon immer ein großes Anliegen unsere Tiere artgerecht auf Stroh und mit sommerlicher Weidehaltung aufzuziehen.

 

DIE LANDWIRTSCHAFT BILDET DIE GRUNDLAGE FÜR UNSERE DIREKTVERMARKTUNG

 

Wir führen einen landwirtschaftlichen Betrieb im schönen Dickershausen. Auf einer mittelgroßen Ackerfläche bauen wir Raps, Weizen, Gerste, Mais, Ackerbohnen und Zuckerrüben an. Etwa 40 Plätze für Rinder und 90 Plätze für Schweine konnten in den bestehenden Stallungen errichtet werden.

 

Gefüttert wird unseren Tieren selbst angebautes Getreide (Gerste u. Weizen), Einweißfutter in Form von Ackerbohnen und von den Weiden geerntetes Heu und Grassilage. Durch den eigenen Anbau des Futters haben wir die Möglichkeit die Futterqualität und Herkunft selbst zu bestimmen.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Ihnen als Käufer, dass sie sich für unsere Produkte entschieden haben und uns somit diese Haltungsweise der Tiere ermöglichen.

 

QUALITÄT STATT QUANTITÄT

Vor einiger Zeit standen wir vor der Entscheidung, wie unser Weg in der Viehwirtschaft weiter gehen soll, wir haben uns klar gegen einen Neubau von einem Rinder- oder Schweinestall entschieden, da wir weiterhin die Tradition der Familie weiterführen wollen und unser Rind- und Schweinefleisch zu einem fairen Preis für Tier, Landwirt und Kunde anbieten möchten. Denn wir wollen unseren Kunden keine Quantität sondern Qualität bieten!

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind

Kontakt

Fennelhof
Goldbergstr. 25
34578 Homberg

Sie haben Fragen?
Rufen Sie einfach an unter

Tel.: 0 56 81 / 93 79 77

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fennel GbR